30.05.18 - Wissenschaft: Probanden gesucht

Für eine Untersuchung im Rahmen eines Seminars zur Erhebung internetbasierter Daten im Fach Psychologie an der Universität Koblenz-Lindau werden Probanden zu der Frage nach dem Zusammenhang zwischen Hochsensibilität, Ruminativem Denken und Depression gesucht.

Matti Meyer ist Psychologiestudent (anscheinend „im Master“) an der Universität Koblenz-Lindau und führt im Rahmen eines Seminars, eben im Fachbereich Psychologie, zum Thema Erhebung internetbasierter Daten eine Studie durch zu der Frage nach dem Zusammenhang zwischen Hochsensibilität, Ruminativem Denken und Depression.

Genauer gesagt soll eruiert werden, inwieweit Hochsensibilität den Zusammenhang zwischen Ruminativem Denken und Depression „moderiert“. Ruminatives Denken meint Grübeln und etwas „moderiert“ in der Psychologie, wenn es den Zusammenhang zwischen zwei anderen Faktoren beeinflusst.

Die Studie, also die Fragebögen, finden sich unter https://www.cognition.uni-landau.de/sosci/mq3hochsens/; die Bearbeitung soll ca. zehn Minuten dauern. Für Nachfragen steht Herr Meyer unter der E-Mail-Adresse zur Verfügung.

Um rege Teilnahme wird gebeten!