03.02.21 - Forschung: Probanden gesucht

Im Rahmen eines Dissertationsprojekts im Fach Psychologie an der Universität der Bundeswehr München werden Probanden gesucht.

Nicole Meinersen-Schmidt (→Link) ist Psychologin und Psychologische Psychotherapeutin und arbeitet (u. a.) als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität der Bundeswehr in München am Lehrstuhl für klinische Psychologie und Traumatherapie. Im Rahmen ihres Dissertationsvorhabens („Doktorarbeit“) plant sie eine Studienreihe zum Thema Hochsensibilität. Frau Meinersen-Schmidt interessiert sich für psychophysiologische Veränderungsprozesse bei z. B. dissoziativen Phänomenen, Emotionserleben, Emotionsregulationsstrategien sowie die Wirksamkeit von spezifischen Interventionen (Behandlungen) bei hochsensiblen Menschen (HSP). Darüber hinaus plant sie, darauf aufbauend, die Entwicklung eines Trainings zur emotionalen Wirksamkeit, das auf die Bedürfnisse von HSP angepasst sein soll. An den geplanten Studien können HSP sowohl mit wie auch ohne psychischer Erkrankung teilnehmen.

Ab März 2021 sollen in diesem Rahmen an der Universität der Bundeswehr in München zwei psychophysiologische Studien im Labor durchgeführt werden. Um die psychophysiologischen Veränderungen vor und nach den beiden Experimenten zu messen, werden ein Elektroenzephalogramm (EEG), (Elektrokardiogramm) EKG und die elektrodermale Aktivität (EDA) abgeleitet sowie Fragebogendaten erhoben. Für ihre geplanten Studien sucht Frau Meinersen-Schmidt hochsensible Menschen, die gerne an den Experimenten im Labor in München teilnehmen möchten. Die Dauer vor Ort wird ca. 2 Stunden betragen. Nicht mitmachen können Menschen mit einer epileptischen Erkrankung. Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, melden Sie sich gern bei Frau Meinersen-Schmidt per Email ().